www.ckg-bb.de - Evangelische Christuskirchengemeinde Böblingen

>> Veranstaltungen /Abschied von einer halben Pfarrstelle

Abschied von einer halben Pfarrstelle

Zum 1. Januar 1982 wurde auf der Diezenhalde die erste Pfarrstelle geschaffen. Die Gemeinde wurde in den Folgejahren immer größer, so dass im Jahr 2000 eine zweite 50 % Pfarrstelle hinzukam. Die notwendigen Stellenkürzungen in unserer Landeskirche führen nun dazu, dass wir diese zweite Pfarrstelle nach 18 Jahren schweren Herzens wieder abgeben müssen.

Manches wird nicht mehr fortgesetzt werden können. Dieser Verlust tut weh! Am 3. Advent werden wir den letzten Sternstundengottesdienst miteinander feiern, das „Essen für Menschen mit geringem Einkommen“ wird an Heiligabend zum letzten Mal „pfarramtlich“ begleitet werden. Weitere Veränderungen werden auf uns zukommen und zur Zeit im Kirchengemeinderat beraten. Zugleich wollen wir die Herausforderung aber auch als Chance verstehen. Wollen wir miteinander überlegen, wo wir als Gemeinde zukünftig die Schwerpunkte unserer Arbeit setzen wollen. Dabei entstehen zur Zeit auch ganz neue Ideen.

Eine halbe Pfarrstelle werden wir verlieren – was aber bleibt, das ist unser Pfarrerehepaar. So wie Pfarrerin Strauß und Pfarrer Twele bisher 150 % Pfarrdienst miteinander geteilt haben, so werden sie in Zukunft die verbleibende 100 % - Stelle miteinander teilen. Darüber sind wir sehr froh!

Da Pfarrerin Strauß mit dem Wegfall der zweiten Pfarrstelle formal ihr Amt in unserer Gemeinde verliert, wird Dekan Liebendörfer sie im Januar ein zweites Mal in unserer Gemeinde ins Pfarramt investieren – dann stellenteilend mit ihrem Ehemann auf der verbleibenden 100 % Pfarrstelle. Zu diesem Gottesdienst am 20. Januar um 10 Uhr mit anschließendem Empfang laden wir schon heute herzlich ein.

Gudrun Seidenspinner (2. Vorsitzende des Kirchengemeinderats)

zurück
 Seite ausdrucken
zur Startseite