www.ckg-bb.de- Evangelische Christuskirchengemeinde Böblingen

>> Begleitung im Leben / Taufe / Taufsprüche (Neues Testament)

Taufsprüche

Mögliche Taufsprüche aus dem Neuen Testament

Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen. - Matthäus 5,5


Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen - Matthäus 5,7


Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen. - Matthäus 5,9


Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen. - Matthäus 6,33


Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, daß jeder Tag seine eigene Plage hat - Matthäus 6,34


Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.
- Matthäus 11,28


Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende
- Matthäus 28,20


Laßt die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes. - Markus 10,14


Freut euch aber, daß eure Namen im Himmel geschrieben sind. - Lukas 10,20


Christus spricht: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten - Johannes 6,35


Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. - Johannes 8,12


Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt; und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben. - Johannes 11,25


Glaubt an das Licht, solange ihr's habt, damit ihr Kinder des Lichtes werdet.
- Johannes 12,36


Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. - Johannes 14,6


Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluß berufen sind. - Römer 8,28


Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? Der auch seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? - Römer 8,31b-32


So liegt es nun nicht an jemandes Wollen oder Laufen, sondern an Gottes Erbarmen.
- Römer 9,16


Darum laßt uns dem nachstreben, was zum Frieden dient und zur Erbauung untereinander - Römer 14,19


Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, daß ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des heiligen Geistes. - Römer 15,13


Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. - 1.Korinther 13,13


Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. - 2.Korinther 5,17


Denn ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. - Galater 3,26


Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und laßt euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen! - Galater 5,1


Der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollenden bis an den Tag Christi Jesu. - Philipper 1,6


Seid so unter euch gesinnt, wie es auch der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht: - Philipper 2,5


Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. - 2.Timotheus 1,7


Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. - 1.Petrus 5,7


Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, daß wir Gottes Kinder heißen sollen - und wir sind es auch! - 1.Johannes 3,1


Wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat. Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. - 1.Johannes 4,16

Taufsprüche aus dem Alten Testament (Vorschlagsliste)

 
zurück
 Seite ausdrucken
zur Startseite